06483/2424 900 info@makler-sander.gmbh
Seite wählen

Cyberversicherungen
vergleichen

  • Prämien- und Leistungsvergleich
  • Unabhängig, kostenlos und schnell
  • Persönliche Beratung oder Online Abschluss

Wichtige Fragen zur Cyber-Versicherung

Was sind Cyberrisiken?

Cyberrisiken sind alle möglichen Bedrohungen, denen Unternehmen (oder Personen) durch Handlungen in der digitalen Welt ausgesetzt sind. Dies sind u.a. Angriffe auf sensible Daten, Schadsoftware-Attacken oder digitale Sabotage.

Kriminelle verschaffen sich z.B. Zutritt zu Ihrem IT- System und überweisen sich selbst Geld (Cyber-Diebstahl) oder Ihre Mitarbeiter werden durch den Hacker derart getäuscht, dass sie eine Überweisung auf das Konto des Betrügers durchführen (Cyber-Betrug, Fake-President-Angriff).

Das Cyberrisiko für Unternehmen hat sich durch die zunehmende Digitalisierung der Kommunikations- und Arbeitsabläufe in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Insbesondere der Trend zum Homeoffice verstärkt das Cyberrisiko noch, da in vielen Privathaushalten die IT-Sicherheit wesentlich geringer ist als in den meisten Unternehmen.

 

Was ist eine Hackerangriff?

Ein Hackerangriff (oder auch Cyberangriff /Cyberattacke) ist ein gezielter Angriff auf die IT-Infrastruktur eines Unternehmens. Die IT-Systeme werden dabei ganz oder teilweise beeinträchtigt.

Bei Cyber-Angriffen kommen hauptsächlich Schad- oder Spähsoftware zum Einsatz, wie zum Beispiel Trojaner, Viren oder Würmer. Grundsätzlich kann jeder Computer, der mit einem Netzwerk verbunden ist, Opfer einer Cyber-Attacke werden.

Ist eine Cyberversicherung sinnvoll?

Eine Cyberversicherung ist immer dann sinnvoll, wenn Sie mit Endgeräte das Internet nutzen und eigene Daten oder Kundendaten gespeichert haben. Eine Cyberversicherung ist also nahezu für jeden Betrieb extrem wichtig.

Die Digitalisierung macht Unternehmen anfällig für gezielte Angriffe. Nicht große Unternehmen, Krankenhäuser oder Landratsämter sind von Angriffen und Erpressungen betroffen. Immer häufiger werden auch kleinere Unternehmen wochenlang lahmgelegt oder deren Daten gestohlen.

Wer braucht eine Cyber-Versicherung?

Laut dem Report des GDV zu „Cyberrisiken im Mittelstand 2020“ wurden in einer Forsa Umfrage 300 Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen befragt. Dabei wurde dies herausgefunden:

  • Den meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen ist bewusst, wie stark ihre Arbeit von einer funktionierenden EDV abhängt
  • Sie wissen, dass Cyberkriminalität eine Gefahr darstellt
  • Selbst Opfer eines Cyberangriffs zu werden, wird von den meisten verdrängt

„Wie lange hat es gedauert die IT-Systeme wieder zum Laufen zu bringen?“

Die Antworten waren:

  • 35% der Betroffenen konnten die IT-Systeme am ersten Tag wieder herstellen
  • 42 % brauchten dafür bis zu drei Tage
  • 22% der Geschädigten waren mehr als drei Tage offline!

Was würde Sie dies kosten, wenn tagelang der Betrieb stillsteht? Wie teuer wäre ein entsprechender IT-Fachmann?

Viele Unternehmen reagieren auf einen Cyberangriff plan- und kopflos. Das kostet im Ernstfall viel Geld, weil es länger dauert, bis die IT-Systeme gesäubert und die Daten wiederhergestellt sind.

Tipp: Eine Cyber-Versicherung ist sicherlich wesentlich günstiger! Doch vergleichen Sie selbst.

Was ist in der Cyberversicherung versichert?

Die Cyberversicherung ist eine effektive Absicherung im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen. Die meisten Cyberversicherungen bieten Unterstützung bei Problemen im Internethandel, Daten- und Identitätsdiebstahl, Rufschädigung oder Virenangriffen.

Als Privatperson sollten Sie in bestehende Versicherungsverträge daraufhin prüfen, ob solche Schäden nicht bereits abgedeckt sind.

Dies sind z.B. die Privathaftpflichtversicherung oder die Rechtsschutzversicherung.

Für den Schutz gegen Cyberrisiken kann auch eine eigene Cyber-Versicherung oder ein eigener Internet-Schutzbrief abgeschlossen werden.

Welche Schäden deckt eine Cyberversicherung ab?

Cyber-Schutz deckt Eigen-und Drittschäden ab.

Cyberversicherungen bieten Schutz bei Schäden, die durch einen Hacker-Angriff, eine DoS-Attacke, Computermissbrauch, Diebstahl von Datenträgern oder eine sonstige Datenrechtsverletzung entstehen.

Cyberversicherungen übernehmen auch Vermögensschäden, wenn der Versicherungsnehmer einen Kunden oder sonstigen Dritten, zum Beispiel aufgrund einer Datenrechtsverletzung, schädigt.

Wer ist bei der Cyber-Versicherung mitversichert?

Bei der Cyber-Versicherung sind Schäden nach Fehlern durch Mitarbeiter mitversichert.

Was ist die richtige Versicherungssumme?

Dies kann so pauschal nicht beantwortet werden.

Um die richtige Versicherungssumme zu ermitteln muss man sich zunächst Gedanken über die mögliche Schadenhöhe nach einem Cyberangriff  machen. Nutzen Sie dafür am besten die kostenlose Beratung mit einem Cyber-Experten.

  • Welche Auswirkungen hätte ein Cyber Vorfall für Sie? Welche Bereiche in Ihrer Firma wären dann betroffen? Welche Prozesse sind für Ihr Geschäftsmodell relevant?
  • Was würde passieren, wenn Sie keine Bestellungen mehr erhalten oder bearbeiten können?
  • ... wenn Sie Kunden auch keine E-Mails mehr schicken könnten?
  • Neben den Kosten für die Betriebsunterbrechung kommen ggf. noch Imageschäden dazu. Kunden, die nicht wie gewohnt beliefert werden können, verlieren ggf. Vertrauen und wandern zum Mitbewerber ab.
  • Wie teuer wäre der Umsatzverlust bei einer Betriebsunterbrechung von nur einer Wochen?
Was kostet eine Cyberversicherung?

Der Markt für Cyberversicherungen ist noch recht jung, die Prämien und Leistungsangebote unterscheiden sich sehr stark. Um einen  optimalen Schutz für Ihr Business zu erhalten sollten Sie erst vergleichen und dann den besten Tarif abschließen!

Die Prämie ist abhängig von vielen Faktoren. Dies sind u.a.:

  • Art des Unternehmens
  • Umsatz des Unternehmens
  • Vertragslaufzeit und Zahlungsweise
  • Umfang der versicherten Leistung
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Versicherungsanbieter

Nutzen Sie den Online-Vergleichsrechner oder lassen sich beraten.

 

Die Vorteile mit einem unabhängigem Versicherungsmakler

Ein Versicherungsmakler steht nicht im Dienst einer bestimmten Gesellschaft. Er ist unabhängig und hat Zugriff auf eine Vielzahl an Tarifen der unterschiedlichen Versicherer von A-Z.

Wenn Sie einen Online-Vergleichsrechner nutzen, werden dort nur ausgewählte Tarife einiger Versicherer berücksichtigt. Unser Tipp: Nutzen Sie die persönliche Beratung. Diese ist kostenfrei und unverbindlich.

Allianz Cyberversicherung
basler Cyberversicherung
CNA Hardy Cyberversicherung
AXA Cyberversicherung
Gothaer Cyberversicherung
HDI Cyberversicherung
VICTOR Cyberversicherung
Markel Cyberversicherung
Mailo Cyberversicherung
Hiscox Cyberversicherung
ERGO Cyberversicherung
VHV Cyberversicherung
Inter Cyberversicherung

Bei einer Cyberversicherung gibt es viele Unterschiede! Nutzen Sie daher unseren kostenlosen Service. Als unabhängiger Versicherungsmaklers kennen wir die Preis- und Leistungsunterschiede der Anbieter.

Denial of Service Attacke (DDOS)

Denial of Service Attacke (DDOS)

Ein Unternehmen wird mit einer Unzahl an Anfragen bombardiert um das Computersystem zu überlastet. Es kommt als Folge zu einem totalen Ausfall des Call-Centers

Diebstahl von Firmenvermögen

Diebstahl von Firmenvermögen

Der Beschäftigte in der Geschäftsbuchhaltung öffnet unbeabsichtigt einen E-Mail-Anhang, der ein Virus enthält. Mittels diesem gelingt es Unbekannten die Bankzugangsdaten zu erbeuten und 90.000 € von den Firmenkonten ins Ausland zu überweisen.

Lassen Sie sich kostenlos beraten! Mit neutralem Preis- und Tarifvergleich

Ja, ich interessiere mich für einen unabhängige Beratung und einen Tarifvergleich zur Cyber-Versicherung.

Cyberversicherung: kostenfreie Beratung und Tarifvergleich

Onlinevergleich oder persönliche Beratung?

Datenschutz

14 + 10 =

Copyright! Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren