06483/2424 900 info@makler-sander.gmbh
Seite wählen

Was ist eine Phishing-Attacke?

Unter dem Begriff Phishing versteht man Versuche, sich über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten als vertrauenswürdiger Kommunikationspartner in einer elektronischen Kommunikation auszugeben. Ziel des Betrugs ist es z. B. an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen oder ihn z. B. zur Ausführung einer schädlichen Aktion zu bewegen.
Pishing- E-Mail sollen den Empfänger dazu verleiten, vertrauliche Daten wie Benutzernamen und Passwörter in gutem Glauben preiszugeben.

phishing

Wichtige Fragen zum Pishing

Was ist eine Phishing-Attacke?

Unter dem Begriff Phishing versteht man Versuche, sich über gefälschte Webseiten, E-Mails oder Kurznachrichten als vertrauenswürdiger Kommunikationspartner in einer elektronischen Kommunikation auszugeben. Ziel des Betrugs ist es z. B. an persönliche Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen oder ihn z. B. zur Ausführung einer schädlichen Aktion zu bewegen.
Pishing- E-Mail sollen den Empfänger dazu verleiten, vertrauliche Daten wie Benutzernamen und Passwörter in gutem Glauben preiszugeben.

Phishing-Nachrichten werden meist per E-Mail oder Instant-Messaging versandt und fordern den Empfänger auf, auf einer präparierten Webseite oder am Telefon geheime Zugangsdaten preiszugeben.

Wie erkennt man Phishing?
  • Fehlender Name
  • Mails in fremder Sprache oder mit schlechter Übersetzung
  • Grammatik- und Orthografie-Fehler.
  • Dringender Handlungsbedarf.
  • Aufforderung zur Öffnung einer Datei oder Eingabe von persönlichen Daten.
  • Bisher noch nie E-Mails von dem Absender erhalten oder kein Kunde des Unternehmens.
Welche Arten von Phishing gibt es?
  • Spray-and-Pray-Phishing. Im Allgemeinen ist dies als täuschendes Phishing bekannt und wird als Spray und Pray bezeichnet.
  • Spear-Phishing.
  • CEO-Phishing.
  • File-Hosting-Phishing.
  • Cryptocurrency-Phishing.
Was ist in der Cyberversicherung versichert?

Die Cyberversicherung ist eine effektive Absicherung im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen. Die meisten Cyberversicherungen bieten Unterstützung bei Problemen im Internethandel, Daten- und Identitätsdiebstahl, Rufschädigung oder Virenangriffen.

Welche Schäden deckt eine Cyberversicherung ab?

Cyber-Schutz deckt Eigen-und Drittschäden ab.

Cyberversicherungen bieten Schutz bei Schäden, die durch einen Hacker-Angriff, eine DoS-Attacke, Computermissbrauch, Diebstahl von Datenträgern oder eine sonstige Datenrechtsverletzung entstehen.

Cyberversicherungen übernehmen auch Vermögensschäden, wenn der Versicherungsnehmer einen Kunden oder sonstigen Dritten, zum Beispiel aufgrund einer Datenrechtsverletzung, schädigt.

Bei der Cyber-Versicherung sind Schäden nach Fehlern durch Mitarbeiter mitversichert.

Was kostet eine Cyberversicherung?

Der Markt für Cyberversicherungen ist noch recht jung, die Prämien und Leistungsangebote unterscheiden sich sehr stark. Um einen  optimalen Schutz für Ihr Business zu erhalten sollten Sie erst vergleichen und dann den besten Tarif abschließen!

Die Prämie ist abhängig von vielen Faktoren. Dies sind u.a.:

  • Art des Unternehmens
  • Umsatz des Unternehmens
  • Vertragslaufzeit und Zahlungsweise
  • Umfang der versicherten Leistung
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Versicherungsanbieter

Nutzen Sie jetzt den Online-Vergleichsrechner!

 

Wie fit sind Sie und Ihre Mitarbeiter?

Finden Sie es heraus! Starten Sie noch heute den 30 tägigen Pishing-Test. Dieser ist unverbindlich und kostenlos. Nach Ablauf erhalten Sie eine aggregierte Auswertung. Sie können mehrere Mitarbeiter gleichzeitig in dem Test einbinden.

Pishing-Test beantragen

Datenschutz

Copyright! Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren